Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

 

 

 26.3.












    Uekerstrasse 20
    5027 Herznach

    Tel. 062 867 90 30
    Fax 062 878 14 04

     info@ballon-mueller.ch

    Öffnungszeiten:
    MO - FR  9 - 18 h
    SA         9 - 16 h

  
       

         
       
         
       
       

 

 

Direkt-Link zum Onlineshop = Direkt-Link zum Onlineshop

 

 

FAQ - häufig gestellte Fragen zum Thema Ballondekoration

Wie lange hält eine Ballondekoration? Ist die Verwendung von Helium gefährlich? Kann oder sollte man gar mit bedruckten Ballons dekorieren? Wie wird eine Ballondekoration fachgerecht entsorgt? etc. Hier gibt's die Antworten.

Wie lange hält eine Ballondekoration?
Die Lebensdauer einer Latexballon-Dekoration hängt entscheidend von der Umgebung ab. Die direkte Sonneneinstrahlung im Hochsommer zerstört eine Ballondekoration innert 2-3 Stunden. Im Schatten hält sie bereits etwa 5 x länger, bei kühlen Temperaturen noch wesentlich mehr. Starker Wind (>30 km/h) kann einer Ballondekoration ebenfalls massiv zusetzen. Da reicht oft die Böe eines herannahenden Gewitters, um Ballons und Schnüre bersten zu lassen.
Unter guten Bedingungen (schattig, wenig Wind, max. 24 Grad C) sieht eine Ballondekoration auch nach einer Woche noch gut aus. Unter idealen Bedingungen (Innenräume, max. 24 Grad C) hält sie problemlos während zwei Wochen.

Braucht es eine Bewilligung?
In der Regel benötigen Sie keine behördliche Bewilligung für eine Ballondekoration. Diese hängt ja nur für eine kurze Dauer und könnte innert wenigen Minuten entfernt werden. Insorfern ist sie "mobil". Die Erlaubnis des Grundstücks- oder Gebbäudebesitzers ist hingegen Pflicht. Auf öffentlichem Grund sollten Sie unbedingt die Ortsverwaltung für Ihr Vorhaben anfragen. Dies ist Aufgabe des Auftraggebers. Natürlich stehen wir gerne zB für Sicherheitsfragen zur Verfügung.

Ist alles erlaubt?
Unserer Erfahrung nach reagieren Behörden und Polizei tolerant und mit einem Schmunzeln auf unsere Balloninstallationen. Natürlich wird dann und wann nach sicherheitsrelevanten Zonen gesucht. Da für unser Ballonteam die Sicherheit stets an erster Stelle steht, gibt es diesbezüglich nur selten Probleme. Problematische Kundenwünsche werden vom Team zurückgewiesen.

Andere Gefahren ausser Sonne und Wind?
Die dritte grosse Gefahr für ein Ballondekorationen ist paradoxerweise der Mensch. Je nach Örtlichkeit sind die Ballons mutwilliger Zerstörung ausgesetzt. Um diesem Vandalismus zu begegnen, hinstallieren wir Ballondekorationen üblicherweise in Höhen, die ohne Leitern nicht zu erreichen sind.
Ein weiterer Feind der dünnen Ballonhaut sind raue Mauern und Verputz, Nägel, Taubenstacheln und - sehr oft - abgeschnittene Kabelbinder! Kurzum alles was spitz oder scharf ist. Mit etwas Mehraufwand deckt das Dekoteam diese "Ballonkiller" mit Textil oder Folie ab.

Gefahr für Mensch und Umwelt?
Losgelassene Luftballons reagieren auf kleinste Luftbewegungen und verhalten sich ungewohnt und unberechenbar. Freifliegende Ballons können auf befahrenen Strassen zu Umfällen führen. Sie lenken die Verkehrsteilnehmer ab. Manche weichen ihnen sogar aus oder bremsen unvermittelt. Daher ist eine sturmfeste und mehrfache Befestigung unerlässlich. Besser zu stark und zu oft befestigen als zu wenig!
Wenn geplatzte Ballons weiterhin der Sonnenbestrahlung ausgesetzt sind, zersetzen sie sich und fressen sich in das darunterliegende Material ein, was zu hässlichen Flecken führt. Deshalb gilt: Geplatzte Ballons müssen sofort entsorgt werden!
Latexballons sehen recht stabil aus und sind teilweise noch stabiler als man denkt. Beim Draufspringen können drei Dinge passieren: Entweder er platzt sofort und bietet keinen Widerstand. Oder er federt kurz und platzt mit einer Verzögerung. Oder er platzt nicht und rollt unter den Füssen davon. Da man sich auf kein Verhalten verlassen kann, ist ein Unfall zu 90% vorprogrammiert. Also: Nie auf Ballons springen!

Haben auch Sie eine Ballondekorationsfrage?
Dann stellen Sie sie hier ein. Wir garantieren Ihnen eine professionelle Antwort. Sind Sie damit einverstanden, dass wir Ihre Frage/Antwort hier publizieren?

...